• Abb. 1: Aufbau des zentralen Internetauftritts

  • Abb. 2: Aufbau von Internetauftritten der LWL-Einrichtungen

  • Abb. 3: Icon mit Hinweis bei Internetauftritten der LWL-Einrichtungen

Internet

Grundlegendes zum Internetauftritt des LWL und seiner Einrichtungen

Das Internet-Angebot des LWL gliedert sich auf in:

  • den zentralen LWL-Auftritt mit den Bereichen „Der LWL“ und „Politik“ sowie den Fachbereichen „Soziales“, „Psychiatrie“, „Maßregelvollzug“, „Jugend und Schule“ und „Kultur“ (s. Abb. 1);
  • die Auftritte der LWL-Einrichtungen und LWL-Projekte (s. Abb. 2).

Für Kooperationsprojekte gelten eigene CD-Vorgaben (s. "Internetauftritte von Kooperationsprojekten").


Kopf- und Fußzeile

  • Alle zentralen Seiten im LWL-Internetangebot sind in einen einheitlichen Rahmen bestehend aus Kopfzeile – mit Toolbar, Logo-Leiste und Hauptnavigation (Abb. 1, Ziffer 1) –  sowie Fußzeile (Abb. 1, Ziffer 2) gebettet. Der Rahmen muss auf jeder Internetseite im zentralen Bereich erscheinen. Er ist in das LWL-Redaktionssystem "ready" fest einprogrammiert und erscheint standardmäßig beim Erstellen neuer Seiten.
  • Bei den Auftritten von LWL-Einrichtungen und LWL-Projekten wird ein reduzierter Rahmen verwendet: Die Kopfzeile (Abb. 2, Ziffer 1) besteht lediglich aus dem Toolbar und der Logoleiste. Die Hauptnavigation entfällt. Dafür befindet sich im oberen rechten Bereich der Kopfzeile ein Icon (Abb. 2, Ziffer 3) mit den Hinweis „mehr über den LWL“. Bei Klick auf das Icon erscheinen ein kurzer Infotext sowie die Links zum zentralen LWL-Auftritt und den Fachbereichen (Abb. 3, Ziffer 1).

 

Contentbereich

  • Zwischen diesen Rahmenelementen (Kopf- und Fußzeile) befindet sich der Contentbereich (4) als editierbarer Bereich für die Inhalte der Seiten.
  • Für den zentralen LWL-Auftritt mit den Bereichen „Der LWL“ und „Politik“ sowie den Fachbereichen „Soziales“, „Psychiatrie“, „Maßregelvollzug“, „Jugend und Schule“ und „Kultur“ ermöglichen verschiedene Content-Module einen modularem Seitenaufbau (s. „Portalseiten der LWL-Fachabteilungen“).
  • Die Auftritte von LWL-Einrichtungen und LWL-Projekten (s. Abb. 2) sind in der Gestaltung des Contentbereichs nicht an das LWL-Layout gebunden. Es steht den Einrichtungen frei, die Content-Module des zentralen LWL-Auftritts zu nutzen oder für Ihre Zwecke zu adaptieren. Verbindlich ist lediglich die Verwendung des einheitlichen Seitenrahmens aus Kopf- und Fußzeile (Abb. 2, Ziffer 1 bis 3).